Buchen Sie jetzt über Seven.One Audio eine Host Read Ad, gesprochen von Klaas, Jakob und Thomas

Für mehr Informationen kontaktieren Sie hier unseren Ansprechpartner

Der König des Dreckhaufens

Shownotes

Manchmal kann es so einfach sein: Jahrtausendelang ringen Philosophen und Gelehrte um die Antwort auf die Frage, was der Sinn des Lebens sei. Jahrtausendelang blieb die Frage unbeantwortet - bis zu diesem Donnerstag Morgen, an dem sich Schmitt nichtsahnend mit seinem Pulverkaffee auf die Terrasse setzt und von einer kleinen Kreatur die Lösung auf alle Lebensfragen präsentiert bekommt. Mit dem Rabattcode „PISSEHÜGEL“ und dem Hören der neuen Folge, erfahren Hörerinnen von Baywatch Berlin exklusiv, worum es im Leben eigentlich geht. Genauso existenziell geht es weiter, in dieser erkenntnisreichen Folge: Lundt konnte sich unter fadenscheinigem Gefasel („Wettbewerb!“ / „Titelkampf!“) und beinhartem Rumgenerve bei Mama Klaas eine Roulade erschnorren und ist sich nicht zu blöd, die Gratis-Fressorgie als wertvollen Audioinhalt zu präsentieren. Was Klaas dazu sagt? Der ist mit seinen Gedanken ganz woanders - nämlich im Knast. Wo wäre ein Klaas Helfer-Umlauf in der Knasthierarchie einzuordnen? Welche Fähigkeiten würden ihm den Knackialltag erleichtern? Und warum macht er sich überhaupt solche Gedanken? Zwei dieser drei Fragen werden in dieser Folge beantwortet. Was war noch? Ahja, Lundt hat fast seinen Kollegen Benni getötet und wurde von einer Krähe angefallen - was er irgendwie als göttliches Zeichen und irdisches Kompliment missverstanden hat. Geübte Baywatch Berlin-Hörerinnen werden auch diesen Schwachsinn irgendwie als Content durchwinken. Aber das ist nun wirklich nicht unser Problem.

Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte!

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.